Der Wassermann – die Ganymed-Sage

Ganymed als Mundschenk an der Tafel der Götter
Ganymed als Mundschenk an der Tafel der Götter

Das Sternbild Wassermann geht auf die griechische Sage
vom Königsohn Ganimed zurück. Sein Vater, König Tros,
nach dem auch die Stadt Troja benannt wurde, war sehr
stolz auf seinen Sohn, dessen Anmut und Schönheit,
ebenso wie seine Liebenswürdigkeit und Klugheit im
ganzen Land bekannt waren und bewundert wurden.

 

Auch den Göttern im Olymp war der junge Mann schon auf-
gefallen. Besonders Zeus, der Göttervater, war ganz vernarrt
in den Jungen. Er wünschte sich, Ganimed in seiner Nähe
zu haben und wollte ihn dafür unsterblich machen.

 

So schickte er seinen Adler auf die Erde mit dem Auftrag,
den hübschen Sohn des Königs auf den Olymp zu bringen.

 

Die ganze Geschichte finden Sie in einem kleinen Flyer,
der mit dem Datensatz der Illustrationen geliefert wird.
Sie können ihn hier in Kürze auch kostenlos herunterladen.


zurückDruckenSitemapImpressumKontakt