Nachts leuchtet das goldene Vlies
Nachts leuchtet das goldene Vlies

Der Widder

 

Das ist die Geschichte vom goldenen Vlies, das König Aites von Kolchis in dem heiligen Hain des Kriegsgottes Ares aufgehängt hatte und von einem Drachen bewachen ließ.

 

Wie es dort hin kam erzählt die Sage vom Widder mit dem goldenen Fell, der in seiner Selbstlosigkeit und Güte zwei Kinder vor der Rachsucht ihrer Stiefmutter rettete und sich selbst als Dankesopfer für den großen Zeus zur Verfügung stellte.

 

Die ganze Geschichte finden Sie in einem kleinen Flyer, der mit dem Datensatz der Illustrationen geliefert wird. Sie können ihn hier in Kürze auch kostenlos (für private Zwecke) herunterladen.

 

 


zurückDruckenSitemapImpressumKontakt