Die Fische

Die Fische

 

Einst hatte Gaia, die Urmutter aller Götter, im Zorn ein riesiges Ungeheuer erschaffen. Typhon hatte hundert Köpfe, einer grässlicher als der andere. Unter den Göttern des Olymps verbreitete das Monstrum Angst und Schrecken. Und weil es nicht sterben konnte, aber trotzdem alterte, wurde es mit der Zeit immer hässlicher und böser.

 

Zugleich begann es, sich insgeheim nach Schönheit und Liebe zu sehnen. Doch wer sollte das Untier lieben, so abstoßend wie es war und so wild wie es sich gebärdete? Nur Aphrodite, der Göttin der Liebe, konnte das Monstrum in ein liebenswertes Geschöpf verwandeln ...

 

Wie es weitergeht, könnt ihr in dem 8-seitigen Mini-Buch lesen.

Ihr bekommt es absofort bei spacebooks-etc.de oder nach und nach in den meisten Planetariums-Shops. Fragt dort einmal nach.

 

 

 

 

Seite 2+3 Leseprobe
Leseprobe

zurückDruckenSitemapImpressumKontakt